Willkommen im Salon!

  „Salon?...“ Werden Sie vielleicht fragen. Dieser Tage ist der Salon Ignaz wie so Vieles auch virtuell geworden. Sie können mich per Live-Stream oder Aufzeichnung erleben und sicher bald wieder persönlich.
 
Ich sehe es als die künstlerische Pflicht meines Salons, den momentanen Zeitgeist humorvoll zu hinterfragen. Meine Gäste möchte ich zur Entfaltung ihrer eigenen Individualität ermutigen, das ist mir persönlich ein großes Anliegen.

Mein Salon soll ein Ort sein, an dem Kontakte und Freundschaften geknüpft werden. Dabei entsteht idealerweise ein Austausch "über das Leben und die Kunst". Das Persönliche steht im Zentrum. Und der Gast geht nicht unter in der anonymen Masse eines Publikums, sondern darf ebenfalls Person sein und wahrgenommen werden.
Auch darum findet ein Salon immer in Wohnräumen statt, in geschützter Atmosphäre, abseits des Alltags, in einer Komfortzone zum Wohl seiner Gäste. Wir lernen nicht nur von einer Darbietung sondern vor allem lernen wir als Gäste voneinander. Wir lernen mit den Menschen gegenüber ihren Blick auf das Leben kennen. Dann wird die Kommunikation unter Menschen selbst zu einer Form der Bildenden Kunst. 
 
Der Salon Ignaz ist also nicht einfach ein weiterer „Kultursalon“, sondern - und darauf bin ich besonders stolz - im historischen wie im philosophischen Sinn, ein ECHTER Salon. 
 
Ich wünsche Ihnen einen schönen Aufenthalt!
Empfehlen Sie uns weiter! 

Ihr Stephan Ignaz.